Ehrenamt
Logo "Wir sind eins"

Ehrenamt in unserer Lebenshilfe

„Alles Schöne in der Welt lebt von den Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht!“

Wir schätzen unsere freiwilligen Helfer sehr, haben schon viele positive Erfahrungen gemacht und arbeiten gerne mit ihnen Hand in Hand.

Geschenkte Stunden können bereichernde Erlebnisse bringen, geschenkte Augenblicke können unbezahlbar sein.

In unseren verschiedenen Einrichtungen stehen Ihnen interessante Tätigkeitsbereiche offen:

  • Schulkindergarten

  • Mooslandschule

  • Offene Hilfen (z..B. Fahrdienste, Durchführung von Freizeiten und Veranstaltungen)

  • Hausservice (z.B. Garten- und Renovierungsarbeiten)

  • Wohnstätten (z.B. Begleitung bei Spaziergängen, Stadtbummel, Mitarbeit im hauseigenen Cafe')

  • Ambulante Wohnangeboten (z.B. Handwerkerarbeiten, Spaziergänge, Arztbesuche)

  • Werkstätten

  • Betreuungsverein

  • Verwaltung

Wir sagen Danke!

21. Oktober 2016 - Ehrenamtsausflug in die Illenau nach Achern

Der diesjährige Ausflug, um allen Ehrenamtlichen DANKE zu sagen, ging in die Illenau Achern, wo alle nach einer gemeinsamen Wanderung in den Genuss einer interessanten Führung durch das Illenau Museum kamen. Wilfried Hoggenmüller verstand es auf beeindruckende Weise, die geschichtsträchtige Vergangenheit der Illenau den Gästen näher zu bringen.

Anschließend verwöhnte unser Küchenchef vom Illenau Bistro, Christian Klüter, mit einem viel gelobten Vier-Gänge-Menü.

Harald Unser sprach allen Ehrenamtlichen seine persönliche Wertschätzung und Dankbarkeit aus. "Viele Aktionen und Projekte könnten ohne Ihre Mithilfe nicht bewältigt serden". Möglichkeiten, sich zu engagieren gebe es viele bei der Lebenshilfe, meint er. So übernehmen die freiwilligen Helfer z.B. Begleitdienste, backen und kochen im Wohntreff oder der Werkstatt, helfen innerhalb der Verwaltung sowie bei Festen und Veranstaltungen, bei sportlichen Aktivitäten, Kursen oder Ausflügen oder kümmern sich um Gäste im Kurzzeitwohnen.

Beim gemeinsamen Rückblick auf das Jubiläumsjahr und beim Singen klang der Abend fröhlich aus.

16. Oktober 2015 - Ehrenamtsausflug nach Sasbachwalden

Mit einem ganz besonderen Ausflug wollten wir uns in diesem Jahr wieder ganz herzlich bei unseren ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern bedanken. Von den rund 115 Ehrenamtlichen nahmen rund 50 an unserem Ausflug nach Sasbachwalden teil. Eine wunderschöne Panorama-Wanderung -bei der sich trotz anfänglicher Nebelsuppe sogar doch noch die Sonne zeigte- machte hungrig auf unser darauf folgendes "Bauernvesper" im Holzwurm in Sasbachwalden. Der Wirt verwöhnte uns mit allerlei Leckerem, was die Bauern früher schon mit ihrem Gesinde verzehrten. Anschließend sorgte Harald Unser mit seiner Gitarre sowie Wanderliedern und alten Gassenhauern für ausgelassene Stimmung und es wurde ein geselliges, lustiges und musikalisches Beisammensein.

24. Oktober 2014 - Ehrenamtsausflug zum Residenzschloss Rastatt

In diesem Jahr stand ein blaublütiges Programm für den Ehrenamtsausflug 2014 auf dem Programm. Es ging zum Residenzschloss Rastatt. Dort wurden wir von zwei „Hofdamen der Markgräfin Sibylla Augusta“ mit Perücken, Kleidern mit Korsagen und Reifröcken naserümpfend empfangen.
Ertens, weil wir nicht mit der Kutsche vorgefahren kamen, und zweitens, weil unsere Kleidung nicht standesgemäß war. So durften wir nur durch den Dienstboteneingang ins Schloss. Es hat sich aber trotzdem gelohnt, denn die beiden Damen haben mal so richtig aus dem Schloss-Nähkästchen geplaudert:

Geschäftsführer Harald Unser war den Damen deutlich zu dünn. Damals waren Männer mit dicken Bäuchen sehr begehrt, es war ein Zeichen von Reichtum und Wohlstand. Überhaupt solle er mehr Wein trinken, Wassertrinken war unter Adligen nämlich verpönt.

Übrigens hielt der Markgraf morgens in seinem Schlafgemach Audienz. Ausgewählte Angehörige des Hofstaates durften ihm beim Ankleiden und der morgendlichen Toilette zusehen. Der Leibarzt begutachtete und bewertete den Stuhlgang des Markgrafen.

Auch über die Fächersprache der Damen lernten wir einiges: Mit der rechten Hand den Fächer vor das Gesicht halten bedeutet: Folge mir! Über die Wange gleiten lassen: Ich liebe Dich! Durch die Hand ziehen: Ich hasse Dich!

Nach diesen Einblicken in das Leben am Rastatter Hof stärkten wir uns mit einem wahrhaft fürstlichen Drei-Gänge-Menü im Vimbucher Engel.

Es war wie immer ein schöner und erlebnisreicher Ausflug und Harald Unser bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen herzlich für die tolle, unverzichtbare und wertvolle Arbeit für unsere Lebenshilfe.

15. November 2013 - Geselliger Abend im Rantastic in Haueneberstein

Mit an Bord - die Kleinkunstgruppe unserer Lebenshilfe mit dem lustigen Theaterstück " Im Schuhladen" - vielen Dank für den tollen Auftritt!

Der Bühler Magier "NEXXUS" verzaubert mit seiner Show die Gäste.... vielen Dank!

Vielen Dank an das Rantastic-Team für die Führung, die prima Bewirtung und Organisation vor Ort!

12. Oktober 2012 - Ausflug ins schöne Elsass

Zuerst ging es nach Wissembourg, dann weiter in die Pfalz nach Schweigen zum Deutschen Weintor und zum gemeinsamen gemütlichen Abschluss über Bad- Bergzabern in den "Lindenhof" nach Heuchelheim-Klingen zum Rebknorzelspießbratenessen, mit "Sepp und Hermann" bei uriger Musik und ihren außergewöhnlichen Instrumenten


Ehrenamtliche Arbeit

Emig, Marion

Ehrenamt, Arbeitssicherheit-, Brandschutzkoordinator

Wir sind eins - Haus, Birkenstraße 14
77815 Bühl
07223 / 80889-70
m.emig@lebenshilfe-bba.de

Bürozeiten: 8.00 - 13.00 Uhr
Mo + Do. 07223 / 80889-15,  WSE-Haus
Die + Mi 07223 / 9373- 17, Mooslandschule


© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V

facebook