Bewohner der Wohnstätte Achern
Logo "Wir sind eins"

Aktuelles

Hier erfahren Sie regelmäßig viel Neues über die Aktivitäten im Bereich der Ambulant begleiteten Wohnformen (ABW)

Workshop Selbstvertrauen

Bei unserem Workshop im November haben wir viele tolle Spiele und Übungen gemacht. An drei Tagen haben wir uns besser kennengelernt.

  • Wir sind blind durch einen Parcours gelaufen.
  • Wir haben wichtige Dinge in unserem Leben aufgemalt und aufgeschrieben.
  • Wir haben zusammen eine tolle Geschichte gelesen.
  • Wir haben gelernt, dass jeder Stärken hat.
  • Wir haben gelernt, was andere toll an uns finden.
  • Wir haben Übungen gemacht, um unsere Grenzen kennen zu lernen.
  • Zum Abschluss haben wir Armbänder gemacht.
  • Wir haben alle gelernt, dass wir gut sind, so wie wir sind.

                                                                                             Katinka Jungbauer

Wohntreff - Neujahrsempfang am 05.01.2017

Am 5. Januar feierten die Klienten des ABW Baden-Baden und Teilnehmer des Wohntreffs im Edith-Mühlschlegel Haus ihren Neujahresempfang 2017.

Mit Brezelwürfeln und Texten zum Jahresbeginn ging es sehr lustig und gesellig zu. Auch Gespräche und Rückblicke über das vergangene Jahr und Planungen für das kommende Jahr waren Thema des Empfanges.

Weihnachtsfeier am 15.12.2016

Eine schöne Weihnachtsfeier feierten unsere Klienten des Servicehaus Sandweier und die Klienten vom Standort Baden-Baden mit ihren Begleitern im Gasthaus Blume in Sandweier.
Es gab ein Programm von Klienten und Begleitern mit Liedern, Musik, und Vorträgen. Auch der Nikolaus brachte einen Krabbelsack mit vielen Überraschungen.

Harald Unser zu Besuch im ABW Wohntreff in Baden-Baden

Über einen Besuch von Herrn Unser im ABW Wohntreff in Baden-Baden, Edith-Mühlschlegel Haus, freuten sich alle anwesenden Klienten und Besucher.

Bei selbstgebackenem Kuchen konnte in großer Runde viele Gespräche geführt und Neuigkeiten ausgetauscht werden. Die Teilnehmer können wöchentlich das Freizeitangebot im Wohntreff nutzen und fanden die Anteilnahme von Herrn Unser ganz prima.

Oliver Rischert hat hierbei sein neues Elektro Dreirad vorgeführt. Dies konnte er sich mit Hilfe einer Spende finanzieren und es war ihm wichtig, seinen Dank und Freude darüber, mitzuteilen.

Andrea Moser

Der Besuch bei der Feuerwehr in Baden-Baden am 13.5.2016

Unser Besuch bei der Feuerwehr war eine sehr schöne Erfahrung für alle Beteiligten.

Als erstes haben wir die Umkleide der Feuerwehrleute gesehen, wo die Brandschutzuniformen sind.
Als zweites sind wir alle in die Schreinerei, wo alle Holzarbeiten getan werden.
Als drittes durften wir die Kommandozentrale der Feuerwehr Baden-Baden sehen.
Als viertes hat uns Herr Gieringer das Fahrzeug erklärt. Er zeigte uns beispielsweise die Sauerstoffflaschen, das Luftkissen sowie die Schläuche.
Danach hatten wir alle das Vergnügen, noch in das Einsatzfahrzeug zu sitzen.
Um 17.00 Uhr fand der erste Einsatz und um 17.10 Uhr der zweite Einsatz statt.
Das war schade aber wir alle hoffen, dass sich das wiederholt.
Ein Tag wie dieser sollte nicht vergehen.

Herzlichen Dank an die Feuerwehr Baden-Baden.

Autoren: Sandra Maier und Wolfgang Jacob
(Klienten des ABW Baden-Baden/ Sandweier)

Cafe International - Begegnung mal ganz Nonverbal

Am 06.04.2016 fand wie jeden 1. Mittwoch im Monat im großen Atelier der Illenauwerkstätten von 15:00 bis 17:00 Uhr das Café International statt. Hierbei handelt es sich um ein Angebot des Frauenforums Achern und des Arbeitskreises für Migration Achern (AMA), welches Migranten und Interessierten die Möglichkeit der Begegnung, des Kennenlernens und des Austausches bietet. Der Kaffee und Kuchen wird von den Mitgliedern des Forums und des Arbeitskreises gespendet, damit jeder dazu kommen kann.

Diesmal bekam das Café International Besuch von den Begleitern und Bewohnern des Ambulant Begleiteten Wohnen (ABW) der Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V. aus dem Acherner Raum. "Bei der Planung dieses Besuches haben wir nach Ideen gesucht, wie die Besucher des Cafés International und wir vom ABW die Sprachbarrieren überwinden und ganz unkompliziert miteinander in Kontakt treten können.

Gruppenbild Café Internationalzoom

Letztendlich haben wir uns dafür entschieden, mit einer gemeinsamen Aktion das Eis zu brechen. Dafür haben wir uns eine "Farbschleuder" von einem Spielmobil ausgeliehen und zusammen farbenfrohe Kunstwerke kreiert", erklärt der ABW Begleiter Rafael Suhm. "Zuerst kamen die Kinder auf uns zu und dann neugierige Erwachsene".

Nachdem der erste Kontakt hergestellt war, haben Dolmetscher bei der Verständigung geholfen. Auch der selbstgebackene Kuchen und die Stofftierspende der ABW Bewohner kam sehr gut an.

Der Grund für diesen Besuch war, den ABW Bewohnern zu zeigen, wie Migranten sind um Ängste und Vorurteile abzubauen. ALs gemeinsame Aktion wurde noch ein Plakat mit Fingerfarben gestaltet. Jeder konnte sich in Form eines Marienkäfers darauf verewigen.

"In meinen Augen war dieser Besuch ein voller Erfolg. Einige ABW Bewohner möchten gerne mal wieder beim Cafe International vorbei schauen", so Frau Seiser vom AMA. "Dieses Zusammentreffen wird allen wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Denn als Andenken durfte jeder ein buntes Bild mitnehmen."

Neujahresempfang ABW Standort Baden-Baden Sandweier

Am 2. Januar fand der Neujahresempfang für Klienten des ABW Standortes Baden-Baden und Servicehaus Sandweier statt. 

Um 11 Uhr traf man sich im Edith Mühlschlegel Haus zu leckerer Brezel, Kaffee und alle begrüßten das Neue Jahr mit einem Glas Sekt. In geselliger Runde wurden dann auch die Brezelkönige des Jahres 2016 gewürfelt. Es hat viel Spaß gemacht!

Weihnachtsfeier ABW Standort Baden-Baden/ Sandweier am 15.12.2015

Auch die Klienten aus Baden-Baden und Sandweier hatten eine schöne Weihnachtsfeier. 

Sie fand im Gasthaus Blume in Sandweier statt. Es war ein vergnüglicher Abend mit leckerem Essen, gemeinsamem Singen mit Gitarrenbegleitung und natürlich einem Krabbelsack.

Weihnachtsfeier ABW Bühl 04.12.2015

Am 4. Dezember trafen sich die Klienten aus Bühl zu einer Weihnachtsfeier im Culinarium in Bühl.

Es war ein gemütliches Beisammensein bei leckerem Essen. Drei Klienten wurden in diesem Jahr geehrt: Anneliese Ludwig, Karin Bauknecht und Eckbert Ochs. Sie bekamen ein kleines Geschenk. Auch dem Planungsteam wurde gedankt.

Gemeinsam haben wir Weihnachtslieder gesungen. Zum Schluss konnte sich jeder noch ein kleines Geschenk aus dem Krabbelsack nehmen.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in’s neue Jahr.

Eine Eselwanderung

Nach 2-jähriger Pause fand am 01.08.2015 wieder ein gemeinsamer Ausflug der beiden BWF-Einrichtungen Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V. und Lebenshilfe Baden-Baden/Bühl/Achern e.V. statt.

Diesmal wurde eine Eselwanderung in Forbach/Murgtal organsiert. Für die 10 Klienten mit ihren Familien (ausschließlich Angehörigenfamilien) gab es jeweils 1 Esel, der geführt werden musste.

Nach den Begrüßungsworten gab es eine Einweisung zum Verhalten der Esel durch den Landschaftspfleger Herr Langenbach, der seinen Berner Sennen Hund dabei hatte. Es folgte ein gegenseitiges Beschnuppern von Mensch und Esel. Jeder konnte dabei einen „störrischen“ Esel bürsten. Nun suchten sich die Klienten und die Kinder, die bei den Familien mit dabei waren, ihren Esel aus.

Wir Begleiter und einige Familien waren unsicher, ob sich die Esel einfach so führen lassen. Für die meisten Klienten war dies jedoch keine Frage. Sie nahmen die Esel einfach an den Zügeln. Ein paar wenige Klienten wollten einfach nur mitgehen und das Führen der Esel beobachten. Waren die Esel, die ständig an jedem Grasbüschel hielten nun störrisch oder fehlte einfach der richtige Zug am Seil mit dem entsprechenden Kommando?

Nach 1 Stunde Fußmarsch bergauf mit ca. 25 Personen und 10 Eseln fand auf einem schön angelegten Waldrastplatz - mit Wiese und den für das Murgtal typischen Heuhütten - ein ausgiebiges Picknick statt.
Beim Rückweg nahmen nun auch unsere Klienten, die zuvor noch etwas zurückhaltend waren, einen Esel an die Hand. Die letzte Scheu hatte sich gelegt.

Da sich auch die Esel bei der Ruhepause an dem satten Grün der Wiesen gestärkt hatten und es fast nur noch bergab ging, waren alle Teilnehmer der Eselwanderung bester Laune.Für unsere Klienten war es ein tolles Gefühl, einen Esel zu führen, der nicht unbedingt auf ihr Kommando folgt.

Nach der herzlichen Verabschiedung von Herrn Langenbach, seinem Berner Sennen Hund und den Eseln fuhr die Truppe zur Einkehr in ein Landgasthaus.

Von allen Teilnehmern kam die Rückmeldung, dass im nächsten Jahr wieder ein Ausflug der beiden BWF-Einrichtungen stattfinden soll.

Für die Adventszeit wurde schon ein gemeinsamer Kaffeenachmittag verabredet.

BWF-Team

Die Activos

Heute wollen wir euch unsere Activos-Gruppe vorstellen.

Es ist ein Angebot für Klienten von uns, die nicht mehr arbeiten gehen oder Teilzeit arbeiten.
Wir treffen uns einmal in der Woche. Dann unternehmen wir gemeinsam Ausflüge, besuchen Orte aus unserer Vergangenheit oder machen etwas im Wohntreff. Um uns gut an unsere Unternehmungen erinnern zu können, haben wir gemeinsam Fotobücher gebastelt. 


Besucht haben wir schon:

  • Baden Airpark
  • Rosengarten Baden-Baden
  • Kneippanlage Eisental
  • Stadtmuseum Baden-Baden
  • Mummelsee
  • Mehliskopf
  • Gasthaus Bischenberg


Hier ein paar Bilder für euch von unseren Aktivitäten.

Bodensee-Ausflug am 18.08.2015

Am 18.8.15 unternahmen wir im Rahmen des Urlaubprogrammes, organisiert vom ABW Standort Baden-Baden, einen Tagesausflug an den Bodensee. Mit der Schwarzwaldbahn fuhren wir nach Konstanz und dann mit Schiff nach Meersburg.
Dort bummelten wir durch das Städtchen und kehrten in einer Pizzeria ein.
Spät am Abend fuhren wir erst nach Hause zurück. Es war ein wunderschöner Tag und hat allen Klienten und Begleitern gut gefallen.

Ausflug zur Schwarzwaldglashütte am 13.08.2015

Am Donnerstag den 13.08.15 waren wir in der Dorotheenhütte in Wolfach. Unser Ausflug begann in Bühl am Bahnhof. Von dort aus sind wir mit dem Zug nach Wolfach gefahren. Dort angekommen haben wir es uns erst einmal im Restaurant vor der Glashütte gemütlich gemacht.

Es gab leckere Schwarzwälder Spezialitäten und kühle Getränke. Nach dem Essen haben wir uns die Eintrittskarten für die Führung gekauft. Da wir noch etwas Zeit hatten bis die Führung begann haben wir uns das Gläserland angeschaut. Dort kann man die Sachen kaufe, die in der Dorotheenhutte hergestellt werden. Es gibt dort viele kunstvolle, bunte und schöne Gläser, Vasen, Schüsseln, Figuren und vieles mehr. 

Um 14 Uhr war es dann endlich Zeit für die Führung. Zu Beginn hat uns eine Mitarbeiterin der Glashütte erklärt woraus das Glas gemacht wird und wie die vielen bunten Farben ins Glas kommen. Danach sind wir in die Produktionshalle gegangen und haben zugeschaut wie Vasen mit der Glasbläserpfeife hergestellt wurden. Man hat die Öfen und das rot glühende Glas gesehen. Anschließend sind wir einen Raum weiter gegangen. Dort hat ein anderer Mitarbeiter kleine Tierfiguren aus Glas hergestellt. Zum Schluss haben wir noch die Schleiferei besichtigt. An verschiedenen Maschinen wurden die Gläser geschliffen und mit aufwendigen Mustern verziert. Anschließend sind wir mit dem Zug wieder zurück nach Bühl gefahren.

Bildungsangebot Kinderwunsch

Zu diesem Thema haben wir Frau Kögel von der Beratungsstelle für Schwangerschaft, Frauen und Familie zu uns ins ABW eingeladen.

UND DARUM GING ES:
Wie entwickelt sich ein Baby in der Schwangerschaft und nach der Geburt?
Was braucht ein Kind damit es gesund und glücklich aufwachsen kann?
Was kostet das alles?
Was hat das Jugendamt für eine Aufgabe?

Außerdem brachte Frau Kögel einen „Babysimulator“ mit. Das ist eine Puppe. Frau Kögel hat die Puppe „Felix“ getauft. Felix kann weinen wie ein echtes Baby. Mit der Puppe kann man üben wie man mit einem Baby umgeht, damit es sich rundum wohl fühlt.

Zu Gast war auch eine Klientin des ABW. Sie hat bereits eigene Kinder und erzählte uns von ihren Erfahrungen aus dem Familienalltag. Sie konnte uns viele nützliche Tipps geben und unsere Fragen rund um das Zusammenleben mit einem Kind beantworten.

Die Klienten des ABW bedanken sich herzlich bei Melanie und Frau Kögel für diesen interessanten Abend!

Kinderwunschzoom
Kinderwunschzoom
 

© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V

facebook