Bewohner der Wohnstätte Achern
Logo "Wir sind eins"

Servicewohnen Sandweier

Nicolas Decker

Das Konzept des Servicewohnens ermöglicht es Menschen mit Behinderung, die einen umfassenderen Bedarf an Hilfe haben, in ihrer eigenen Wohnung zu leben und ambulant begleitet zu werden.

Wenn ein Mensch mit Behinderung, der gleichzeitig pflegebedürftig ist, in seiner eigenen Wohnung („Häuslichkeit“) lebt, können Leistungen der Eingliederungshilfe nach SGB XII (Sozialhilfeträger), der häuslichen Pflege nach SGB XI (Pflegekasse) sowie der häuslichen Krankenpflege nach SGB V (Krankenkasse) problemlos gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

Die Finanzierung dieser Wohnform setzt sich somit aus verschiedenen, frei- und unabhängig wählbaren Bestandteilen zusammen. Je nach Bedarf und Bedürftigkeit können diese Leistungen des Wohnens, der Grundsicherung, der Eingliederungshilfe, der häuslichen Pflege und der häuslichen Krankenpflege umfassen.

Servicewohnen ist ein Angebot, bei dem unterschiedliche Leistungen unabhängig voneinander abgerufen bzw. erbracht werden können. Der individuelle Bedarf an Betreuungs-, Pflege- und Grundsicherungsleistung kann von jedem Nutzer frei wählbar zusammengestellt werden.

Backöfele Gebäude Sandweierzoom

Direkt in der Ortsmitte von Sandweier befinden sich über dem CAP-Markt Apartmentwohnungen (Einzel- und Zweier-Apartments) für insgesamt 17 Personen, sowie der ABW-Wohntreff und ein Büro des ABW.

Durch die räumliche Nähe zu Wohntreffangeboten, Schulungen, CAP-Markt, Sparkasse, Friseur, Kirche, Gemeindehaus, Apotheke, Gaststätten, ÖPNV usw. ist es auch für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, möglich sehr selbstbestimmt zu leben und ambulant begleitet zu werden.

© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V

facebook