Kinderkrippe
Logo "Wir sind eins"

Für wen?

Die Frühförderstelle versteht sich unter anderem als Ansprechpartnerin für Eltern, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen.

Frühförderung ist ein Angebot für Familien mit Kindern von der Geburt bis zur Einschulung, die in ihrer Entwicklung auffällig, von einer Behinderung bedroht oder behindert sind.

Frühförderung kann eine drohende Entwicklungsauffälligkeit unter Umständen vermeiden oder die Folgen einer Behinderung mildern.


Frühförderung unterstützt Familien mit ihrem Kind, wenn:

  • es ein „Risikokind“ ist, z.B. aufgrund einer Frühgeburt, eines Sauerstoffmangels o. ä.,
  • das Kind Probleme mit seinen Sinnen und seiner Wahrnehmung hat,
  • das Kind in seinen Bewegungsabläufen auffällt (z.B. ist das Kind ungeschickt, hat eine große Unruhe oder es fällt durch Bewegungsvermeidung auf),
  • es sich im Greifen, Aufrichten, Sitzen, Laufen, Sprechen von Gleichaltrigen unterscheidet,
  • eine geistige und/oder körperliche Behinderung vorliegt oder vermutet wird.

Frühförderung ist für Eltern kostenfrei und findet in der Regel einmal wöchentlich statt. Frühförderung wird als Einzelförderung oder Gruppenförderung angeboten und findet entweder ambulant in der Frühförderstelle oder mobil in der Familie des Kindes statt.

Termine

Keine Einträge vorhanden

© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V

facebook